Auf dem Cassiopeia läuft ein vollwertiges Maple V Release 5!

Beispiel: Parabel durch drei Punkte | Parabola through three points

Man kann einen Term in die Eingabezeile (links unten) eingeben, der dann mit Return in das Ausgabefenster übernommen wird. Dort kann er mit dem Stift ausgewählt und mit einem Menüeintrag weiterbearbeitet werden.

Zunächst ein 3D-Plot:

 

 

Nun suchen wir die Ableitung nach x:

 

Und zeichnen sie:

 

Wie sieht das zweidimensional aus? Im Action-Menü kann man y=0 setzen und das Ergebnis mit dem Plot-Menü zeichnen. Wer sich für die Wendestellen interessiert, leitet zweimal ab.

 

und bestimmt die Nullstellen von Answer10.

 

Da sind sie:

 

Natürlich kann man die Session auch speichern und auf dem PC wieder einlesen. Das sieht dann so aus:

 

> Ans1 := exp(-x^2-y^2); # exp(-x^2-y^2)

> Ans2 := 5*exp(-x^2-y^2); # 5*exp(-x^2-y^2)

> Ans3 := diff(Ans2,x); # diff(Ans2,x)

> Ans4 := CESolve({Ans3 = 0},{x}); # CESolve({Ans3 = 0},{x})

> Ans5 := diff(Ans3,x); # diff(Ans3,x)

> Ans6 := CESolve({Ans5 = 0},{x}); # CESolve({Ans5 = 0},{x})

> Ans7 := CESolve({Ans5 = 0},{y}); # CESolve({Ans5 = 0},{y})

> Ans8 := eval(Ans2,y = 0); # eval(Ans2,y = 0)

> Ans9 := diff(Ans8,x); # diff(Ans8,x)

> Ans10 := diff(Ans9,x); # diff(Ans9,x)

> Ans11 := CESolve({Ans10 = 0},{x}); # CESolve({Ans10 = 0},{x})

 

und kann auch auf dem PC ausgeführt werden: