MathCom Isolde-Kurz-Gymnasium Reutlingen LK 13

Komma 10. 9. 2001 - 27. 6. 2002

Materialien auf dem CAS-Server, Kategorie MathCom und auf den Schülerseiten.

Die typische Zeiteinheit ist nicht eine Stunde, sondern eine Woche. Die Ergebnisse der Arbeit einer Woche werden (meistens) am Freitag zusammengefasst. Neue ‘Wochenthemen’ werden (meistens) am Montag ausgegeben. Innerhalb einer Stunde können sich Schüler durchaus mit verschiedenen Themen beschäftigen, Übungsstunden werden z.T. aber auch ‘in gleicher Front’ durchgeführt, mit Zusammenfassungen durch Schüler (z.B. Vorstellung und Diskussion von Lösungen über die Videovernetzung).

Stundenplan

Mo 5, 6, Di 5, Fr 8, 9 

Dem Stundenplan ist zu entnehmen, dass es sich hier um einen (ungewollten) Härtetest handelt - der Kurs passte auf keine Schiene. Deshalb mussten wir zum größten Teil auf konventionelle Hausaufgaben (von Stunde zu Stunde) verzichten. Trotzdem hat der Kurs durch die im Projekt erworbene Selbständigkeit und Selbstverantwortlichkeit das Niveau gehalten.

Stoffverteilung

Woche, Stoff

Anmerkungen

10.9. – 15.9.

Organisatorisches, Regelungen zum Probeabitur, Umfrage,

Lösungsmengen von LGSen, Determinanten

Insbesondere bei der Arbeit mit einem CAS ist das Rechnen mit Determinanten sinnvoll. Gleichzeitig wird damit das Thema  lineare Unabhängigkeit vorbereitet.

17.9. – 21.9.

Übungen zu LGSen und Determinanten. n x m Systeme.

Themen für „selbstorganisiertes Lernen“ (Probeabitur).

 

24.9. – 28.9.

Lagebeziehungen von Geraden und Ebenen, besondere Lagen. Wiederholungen:

Kurvendiskussion ganzrationaler Funktionen, Flächenberechnungen.

Geometrie auch mit Maple, aber ohne das Package geom3d.

1.10. – 5.10.

Mo. und Fr. f. a. (Studientag + Ferientag): Nur eine Stunde besondere Lagen.

Vorbereitung zum Probeabitur: Schüler verteilen die Themen zur Vorbereitung und tragen ihre Arbeiten vor.

 

8.10. – 12.10.

Wdh.: Integralfunktion, Tangenten an Kurven, „Erkennen von Kurven“. Kategorisierung der Lagebeziehungen und Lösungsverfahren (LGS).

Zusammenfassung und Übersicht durch den Lehrer.

15.10. – 19.10.

Fragestunden, Probeabitur (KA1,1)

 

22.10. – 26.10.

Metrik: Betrag eines Vektors, Abstand mit Skalarprodukt in Koordinatenform. Mittelpunkt. Skalarprodukt und Projektion.

Auch mit Maple inklusive geom3d.

Herbstferien

 

5.11. - 9.11.
Rückgabe und Besprechung Probeabitur. Geradengleichung mit Normalenvektor (2D), Normalenform und HNF der Geraden (2D)

Die Gerade wird zunächst zweidimensional behandelt, auch mit Maple.

12.11. - 16.11.
Übungen zur HNF, Parameterform aus HNF, Abstand parallerel Geraden, Abstand Punkt-Gerade.
Normalenform der Ebenengleichung.

Übergang zu 3D (zunächst ohne geom3d).

19.11. - 23.11.
Grundaufgaben zur Normalenform: Parallele Ebenen, Gerade parallel zu Ebene, Abstand Punkt Ebene, Lotfußpunkt, Winkel zwischen Ebenen.

Vor der Behandlung mit Maple steht immer die Zeichnung, Konstruktion und Rechnung von Hand.

26.11. – 30.11.
Winkel zwischen Gerade und Ebene, Kreuzprodukt, HNF aus Parameterform, windschiefe Geraden, Flächen

Auch Beispiele aus der Physik, Rechnen von Hand und mit Maple (zunächst ohne geom3d).

3.12. – 7.12.
Kreuzprodukt – Anwendungen: Flächen und Volumina. Abstand Punkt Gerade, Abstände allgemein.

Abstandsberechnungen auch analytisch (Suche des Minimums).

10.12. – 14.12.
Anwendungsaufgaben zu Geraden und Ebenen.
Kreis und Kugel (Einführung).

 

17.12. – 21.12.
KA 1,2, Kreis und Kugel in Parameterdarstellung

 

Weihnachtsferien

 

7.1. – 11.1.02
Gerade und Kreis: Sekante, Tangente, Passante.
Tangentengleichung, Polarengleichung.
Ebene und Kugel: Tangentialebene, Schnittkreis.

 

14.1. – 18.1.
Ebene und Kugel, KA1,3

Mit geom3d

21.1. – 25.1.
Schnitt von Kreisen und Kugeln.

Trigonometrische Funktionen

 

28.1. – 1.2.
Reihenentwicklung von sin und cos. Fourierreihe und –analyse (einfache Beispiele), Schwingungsgleichung.

Auch Kurvenscharen

4.2. – 8.2.
Exponentialfunktion: Eigenschaften, DGL, Gauß-Funktion

Auch Kurvenscharen

Winterferien

 

18.2. – 22.2.
Beweise mit Vektorketten (kurz, Wdh.)
Anwendungsaufgaben zur Exponentialfunktion: Wachstum, Anfangsbedingungen.

Exponentialfunktion mit Maple

25.2. – 1.3.
DGLn mit Maple: Scharen, Isoklinen und Richtungsfeld

 

4.3. – 8.3.
KA 2,1
Wiederholung Wachstum

 

11.3. – 22.3.
Bis zu den Osterferien Wiederholung und Übung für das schriftliche Abitur

 

23.3. – 7.4. Osterferien

 

8.4. – 19.4. Schriftliches Abitur

 

22.4. – 3.5. Aufgabensammlung zum mündlichen Abitur
6.5. KA 2,2

Abgabe von Referaten auf dem CAS-Server

Bis zu den Pfingstferien (18.5. – 2.6.) arbeiten die Schülerinnen und Schüler jeweils vier Themen für das mdl. Abitur aus.

13.6. Abgabe der vier Themen

20.6. Bekanntgabe des Prüfungsthemas

27.6. Mündliches Abitur

 

Am mündlichen Abitur stellen die SchülerInnen ihre Arbeiten am PC vor und beantworten Fragen (auch an der Tafel).